International Corner

Eingetragen bei Soziales im Netz

Kontakt

International Corner

Fördererstraße 45
78050 VS-Villingen

Telefon: 07721 / 9166 299
Fax: 07721 / 9161 971
E-Mail: internationalcorner@awo-ov-vs.de

 

Unser Angebot

Das International Corner ist ein betreutes Jugendwohnen mit derzeit 3 Wohnhäusern und einem Bürogebäude und besteht seit dem 01.08.2016.

Grundsätzlich sollen die jungen Menschen in diesem Angebot weitgehend selbständig und eigenverantwortlich agieren. Unsere Philosophie ist der Ansatz, den jungen Menschen grundsätzlich mit der neuen Lebenslage und den sich daraus ergebenden Notwendigkeiten vertraut zu machen, ihm dann aber Raum zu geben, die Selbständigkeit konkret zu erproben. Dies schließt explizit das Zulassen von Fehlern ein. Das Erprobte und die damit gemachten Erfahrungen werden gemeinsam reflektiert und das weitere Vorgehen geplant. Dabei ist auch lenkende Kontrolle durch die Betreuungskräfte ein Instrument. Die begleitende pädagogische Unterstützung, die alle relevanten Teilnotwendigkeiten im Blick hat, interveniert aber nur wenn dies erforderlich ist.

Voraussetzung für das Angebot ist, dass die jungen Menschen schon grundsätzlich zuverlässig, eigenverantwortlich und vorausplanend handeln. Allerdings benötigen sie regelmäßig Begleitung bei anstehenden Aufgaben, Problemen und Konflikten.

In unserer Einrichtung leben die jungen Menschen in Wohngemeinschaften und lernen hier ihren Alltag  selbstständig zu organisieren. Dies wird durch Bezugsbetreuer/innen stetig begleitet.

Die Einrichtung

Das International Corner verfügt über 4 Häuser, wovon eines als Bürogebäude genutzt wird. In den anderen 3 Häusern können jeweils 3 Jugendliche ab dem Alter von 16 Jahren untergebracht werden. Somit können hier bis zu 9 Jugendliche gemäß § 27 i.V. mit § 34 und 41 SGB VIII aufgenommen werden.

Kostenträger für das Angebot ist das jeweils zuständige Jugendamt.

Zielgruppe

Jugendliche,

  • mit Verhaltensauffälligkeiten.
  • die schulische Probleme haben.
  • die Misshandlung erfahren haben.
  • deren Familiensysteme überfordert sind.
  • die zu Straffälligkeit neigen.
  • mit Schwierigkeiten bei der Berufsfindung und Berufsausbildung.
  • mit erzieherischem Bedarf, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland geflüchtet sind (UMA – unbegleitete minderjährige Ausländer).

Ziele

Ziele und damit Schwerpunkte der Betreuung sind

  • die Verselbständigung der Jugendlichen zu fördern und zu begleiten.
  • Unterstützung bei der selbständigen Haushaltsführung und Lebensplanung mit Hilfe von Lern- und Strukturierungsangeboten.
  • Unterstützung und Beratung in schulischen/beruflichen Angelegenheiten. 
  • Beratung und Begleitung bei der Gestaltung von Elternkontakten. 
  • Hilfestellung und Beratung in sozialen und/oder emotionalen Konfliktsituationen. 
  • Beratung und Anregung bei der Entwicklung von weiteren Lebensperspektiven.
  • Kontaktvermittlung und Begleitung zu therapeutischen Angeboten außerhalb der Einrichtung.
  • Altersgemäße Entwicklung der Jugendlichen.
  • Abbau von Entwicklungsverzögerungen und intrinsischen Hemmschwellen.
  • Sinnvolle Gestaltung der Freizeit der Jugendlichen.
  • Altersentsprechendes Sexualverhalten und Entwicklung einer sexuellen Identität. 
  • Erlernen einer Selbst- und Fremdreflexion. 
  • Unterstützung bei der Entwicklung der eigenen Identität.
  • Entwicklung eines adäquaten Sozial- und Gruppenverhaltens.

Das Team

Unser Team besteht aus pädagogischem Fachpersonal wie Sozialarbeitenden sowie Erzieherinnen und Erziehern. Diese gehen kompetent auf die Lebenslagen der jungen Menschen ein und begleiten sie auf ihrem Weg in Deutschland und in die Selbstständigkeit.

error: Content is protected !!